Allgemeine Geschäftsbedingungen


Mit dem Kauf eines Tickets erkennt der/die Teilnehmer*in oder sein/ihre Vertreter*in die folgenden Geschäftsbedingungen an:

 

 


1. Dauer und Tempo der Tour


Die Tour dauert ca. 2,5 Stunden (plus/minus 15 Minuten).
Wir bemühen uns stets, unsere Touren pünktlich beginnen und enden zu lassen. Dies
gewährleistet z.B, dass Teilnehmer*innen zuverlässige Buchungen nach der Tour (z.B.
Restaurant) im Voraus vornehmen und einhalten können.
Durch neue Zeiten haben wir mehr Zeitpuffer erhalten und können jede Tour mit einem offenen
Ende ohne Zeitdruck durchführen.
Sollten Sie unter Zeitdruck stehen, teilen Sie das dem Guide bitte vor Beinn rechtzeitig mit, damit
er diese mit einberechnen kann.
Der Guide ist berechtigt, Inhalte der Tour zu kürzen, um die Tour pünktlich zu beenden.


2. Jugendschutz


Die Tour ist aus Jugendschutzgründen erst ab 12 Jahren freigegeben. Kindern unter 12
Jahren ist der Besuch der Corpus Delicti Tour in jedem Fall untersagt.
Wir behalten uns vor, den Kinderausweis zu verlangen und bei Verstoß entsprechende
Teilnehmer*innen, nebst Begleitung, (ohne Rückerstattung) von der Führung
auszuschließen.


3. Hausrecht


Auch wenn die Tour im Freien stattfindet, gilt: Der Tourguide hat das Sagen.
Jedoch gilt auch: Gruppenleiter haften für Ihre Gruppen.
Es ist nicht Aufgabe des Tourguides, eine außer Kontrolle geratene Gruppe zu bändigen.
Der Tourguide ist berechtigt, störende Teilnehmer*innen zu verwarnen oder entfernen zu
lassen, sowie die Tour jederzeit abzubrechen, sollten einzelne Teilnehmer*innen oder
ganze Gruppen den Tourverlauf fortlaufend und vorsätzlich stören.
Der Veranstalter, behält sich das Recht vor, Teilnehmer*innen bei Nichteinhaltung der
AGB ́s eine Rüge zu erteilen oder sie des Platzes zu verweisen, sollte eine Rüge den/die
Teilnehmer*in nicht zur Einsicht bringen.
Sollte ein/e Teilnehmer*in einen Polizeieinsatz provozieren, kann und wird der Veranstalter
Schadensersatz für die unterbrochene oder abgebrochene Tour fordern.
Rassistische, menschenverachtende, hetzerische oder gleichwertig störende und
gesetzeswidrige Bemerkungen haben die sofortige Entfernung des/der Teilnehmer*in und
evtl. auch seiner/ihrer Begleiter zur Folge.
Störungen, die zum Abbruch der Tour führen, ziehen eine Anzeige wegen Ruhestörung
sowie eine Schadensersatzforderung wegen unterbrochener oder abgebrochener Tour
nach sich.

 

4. Reservierung, Buchung und Rechnung


Reservierungen halten 7 Tage vor und werden automatisch wieder freigegeben, wenn
der/die Kund*in sich nicht binnen sieben Tagen zur Buchung/Rechnung zurückmeldet bzw.
zahlt.
Reservierungen, die länger als 7 Tage andauern sollen, bedürfen einer
Vorauszahlungsgebühr von 50 % des Rechnungsbetrages. Diese Gebühr ist nicht rückzahlbar und
wird mit der etwaigen entgültigen Rechnung/Zahlung verrechnet.
Der Buchungsvorgang ist mit Rechnungsstellung vollständig abgeschlossen.
Das heißt, der/die Kund*in wird als fester Teilnehmer eingebucht.
Nach Buchung/Rechnungsstellung wird der Rechnungsbetrag auf jeden Fall fällig.


5. Sicherheit


Damit wir die Sicherheit der Tourteilnehmer*innen gewährleisten können, finden unsere
Touren bei übermäßig schlechtem Wetter nicht statt. Maßstab dafür ist der aktuelle
Wetterbericht (über Wetter.com und die "Regen" App).
Die Tour ist weitestgehend barrierefrei. Für Rollstuhlfahrer*Innen oder gehbehinderte
Menschen bitten wir um vorige Anmeldung sowie Buchung der letzten Tour des Tages .
Grund: Die letzte Tour hat ein offenes Ende und es besteht kein Zeitdruck für den Guide,
die nächste Tour zu erreichen.


6. Stornierung und Rückerstattung


Der/die Kund*In hat das Recht, online gebuchte Tickets bis 24 Std. vor dem Termin zu
stornieren und den Ticketpreis rückerstattet zu bekommen, sofern der Ticketingpartner, bei
dem er bestellt hat, dies zulässt.
Dies gilt nicht bei Sonderverhandlungen über Dritte für Termine, die nicht im online Geschäft
deklariert werden. In dem Fall greifen automatisch allein unsere ABG ́s.
Dies kann mit Bearbeitungsgebühren verbunden sein, die bei der Rückbuchung verrechnet
werden. Hier gelten die jeweiligen AGB ́s der Ticketingpartner.
Als Veranstalter eines Unterhaltungsprogramms sind wir grundsätzlich nicht verpflichtet,
nicht genutzte Tickets zurückzuzahlen.
Wir sind jedoch verpflichtet, die Veranstaltung zu leisten. Die Veranstaltung gilt als geleistet, wenn
sie zu einem zuvor vereinbarten Termin stattgefunden hat. Ungeachtet dessen, ob der Kunde
daran teilgenommen hat, oder nicht.
Sollte von unserer Seite oder von Kundenseite die Durchführung oder Teilnahme an der
Veranstaltung nicht möglich sein, kann jederzeit ein Alternativtermin zur späteren Teilnahme
an der Tour abgestimmt werden. Diese Kulanzleistung vergeben wir auch für Kund*Innen,
die sich vor der Veranstaltung bei uns melden, um die Teilnahme zu verschieben.
(Verfügbarkeit vorausgesetzt.)
Im Fall des Ausfalls einer Tour aufgrund von Wettereinflüssen, oder wegen höherer
Gewalt (z.B. Unfall, Bahnverzögerungen, Bombenwarnungen, Entschärfungen,
Lockdowns oder anderen Pan- oder Epidemischen Auflagen, etc.) bieten wir unseren
Kund*innen einen frei wählbaren Alternativtermin für eine Ersatztour an
(Verfügbarkeit vorausgesetzt).

Eine Rückzahlung findet grundsätzlich nur im Falle einer vorher durch den/die Kund*in bei uns abgeschlossenen
Ticketversicherung statt. Bei einigen online Drittanbietern kann diese bereits im Preis enthalten sein.

In dem nicht der Fall, greift Punkt 7.


Sofern der/die Teilnehmer*In keine Ticketversicherung abgeschlossen hat gilt, wie auch im
Kino oder Theater, folgende Regel: Platz gekauft, Platz genutzt.
Das heißt zunächst: Auch wenn ein/e Teilnehmer*in, aus welchem Grund auch immer (z.B. Krankheit, Unfall,
Probleme mit der Anreise, etc.), nicht an der Tour teilnehmen kann oder von der Teilnahme
ausgeschlossen wird, gilt das Ticket als verfallen, sofern er/sie sich nicht vor der Veranstaltung
bei uns gemeldet hatEs sei denn, sein/ihr Ticket ist versichert gewesen.


(Die Frist für die Anmeldung von Regressansprüchen seitens der Kunden beträgt 14 Tage
nach Ablauf der tatsächlich abgeleisteten Tour.)


7. Tourausfall und Ticketversicherung

 

Im Fall eines Tourausfalls setzen wir alle Kunde*innen auf Wunsch auf unsere "Verschobenenliste", siehe Punkt 6.

Der/die Kund*in kann seine Tour dann jederzeit nachholen und telefonisch einen Alternativtermin mit uns

abstimmen.

 

Zusätzlich kann jede/r Teilnehmer*in seine/ihre Tickets freiwillig gegen den Verfall versichern. Dafür
erheben wir eine Gebühr von 10% des Ticketpreises zusätzlich auf jedes zu versichernde Ticket.


Die Ticketpreiserstattung ist wie folgt gestaffelt:


Stornierung bis zwei Wochen vor dem Termin = max. 80% Erstattung
Stornierung bis eine Woche vor dem Termin = max. 60% Erstattung
Stornierung bis drei Tage vor dem Termin = max. 40% Erstattung
Stornierung am selben Tag = max. 20% Erstattung
(spätestens aber bis 2 Std. vor der Tour)

 

Bei Stornierung über Ticketversicherung wird pro Ticket eine Entschädigungsgebühr
von 5,- € erhoben.

 

Die Absage muss in jedem Fall fristgerecht und schriftlich stattfinden
(E-Mail an uns genügt).

 

Ohne Ticketversicherung grundsätzlich keine Rückerstattung!

 


8. Allgemeines


Corpus Delicti ist eine eingetragene Marke, die unter anderem das künstlerische
Unterhaltungsprogramm (interaktives Impro-Theater) - Corpus Delicti Tours - und weitere
Produkte beinhaltet, die hergestellt und oder ausgeführt wurden von oder durch Hansa
Ideal UG, unter Lizenz von oder/und in Mitwirkung von A.A.Lucas.
Die Angaben auf den Flyern, Plakaten, Angeboten etc. werden von Hansa ideal
Entertainment mit größter Sorgfalt bearbeitet.
Ein Anspruch auf Vollständigkeit kann jedoch nicht erhoben werden. Wir weisen darauf hin, dass
wir keine Garantie für die Fehlerfreiheit der Angaben und Informationen übernehmen.

 

9. Leistungen


Die Leistungsbeschreibung in der Auftragsbestätigung von Hansa Ideal Entertainment
regelt den Umfang der vertraglichen Leistung, Nebenabsprachen bedürfen der schriftlichen Form.
Sollten Leistungsänderungen unumgänglich sein, setzt Hansa Ideal Entertainment den Kunden
davon unverzüglich in Kenntnis.
Für Fehler in der Darstellung oder Deklarierung etwaiger Leistungen bei und von seinen Partnern
(Ticket Drittanbieter), die von Hansa Ideal Entertainment so nicht vorgesehen
sind, übernimmt Hansa Ideal Entertainment keine Haftung.


10. Preise


Bei den angegebenen Preisen handelt es sich – sofern nicht anders angegeben – um
Bruttopreise.
Die jeweiligen Preise können den einzelnen Leistungsbeschreibungen entnommen werden.
Bei der Buchung von individuellen Führungen sowie bei Gruppenführungen ist die von uns
schriftlich bestätigte Preisangabe verbindlich.
Für die Preisangaben und - schwankungen von und bei Drittanbietern (Backlinks) sind wir
nicht verantwortlich und nicht gebunden, es sei denn, wir haben sie selbst eingestellt.


11. Rabatte und Aktionspartner


Wir kooperieren und synergieren regelmäßig mit diversen Partner*Innen.
Dabei kommt es gelegentlich zu Sonderpreisen, Ermäßigungen und Rabatten für unsere
Kund*Innen.
Grundsätzlich gilt, dass jeder Kunde/Tourteilnehmer immer nur einen Rabatt pro Aktion
erhält. Verschiedene, gleichzeitig stattfindende Rabatt Aktionen können nicht kombiniert
und/oder aufgerechnet werden. Auszahlungen von Gutscheinen/Rabatten sind
grundsätzlich ausgeschlossen.
Hamburg Card Besitzer*Innen erhalten den Hamburg Card-Rabatt nur, wenn Ihre Einzeloder
Gruppen-Karte auch am Tag der Tour gültig ist. Der Guide ist berechtigt, die Gültigkeit
der Hamburg Card vor Tourbeginn zu prüfen und nötigenfalls eine Nachzahlung
einzukassieren.
Bei Verweigerung einer berechtigten Nachzahlung durch den/die Kund*In ist der Guide
berechtigt, den/die Kund*In von der Tour auszuschließen. In dem Fall verliert das Ticket
des/der Kund*In seinen Wert. Eine Rückzahlung findet nicht statt.
weiter nächste Seite


12. Alkohol und Drogenkonsum


Damit wir die Sicherheit der Tourteilnehmer*innen im öffentlichen Straßenverkehr
gewährleisten können, ist Alkoholkonsum und Drogenmissbrauch unmittelbar vor und
während der Tour strengstens untersagt. Alkoholisierte oder durch Drogen bzw.
Medikamente stark beeinträchtigte Teilnehmer*innen dürfen nicht an der Tour teilnehmen!
Junggesell*innen-Abschieden empfehlen wir, Ihren Proviant zusätzlich mit alkoholfreien
Getränken und Speisen auszustatten.

Das Alkoholverbot wird i.d.R. nach Ablauf des 2. Drittels der Tour vom Guide aufgehoben.
Die Entscheidungsgewalt liegt beim Guide. (Es sei denn, wir haben staatliche Auflagen.)
Wir behalten uns vor, übermäßig störende Teilnehmer*innen nebst Begleitung, von der Führung
auszuschließen, zu entfernen, oder notfalls auch polizeilich entfernen zu lassen.
Derartige Störungen ziehen eine Anzeige wegen Ruhestörung nach sich und schließen etwaige
Regressansprüche seitens des Kunden grundsätzlich aus. Hansa Ideal Entertainment behält sich
ausdrücklich vor, störenden Kund*innen etwaige Ausfallkosten oder Ersatzleistungen in Rechnung
zu stellen.


13. Haftung


Die Haftung beschränkt sich auf die Erfüllung des vereinbarten Leistungsumfangs sowie den
vereinbarten Zeitrahmen und ist begrenzt auf den Rechnungsbetrag.
Bei Führungen von Kindern und Jugendlichen übernimmt weder Hansa Ideal Entertainment, noch
der/die durchführende Gästebetreuer*In (Guide) die Aufsichtspflicht.
Der/die Kund*In hat hier die Pflicht, selbst für ausreichende Aufsicht zu sorgen.
Hansa Ideal Entertainment haftet nicht für Leistungen Dritter, auch nicht, wenn diese von
Hansa Ideal Entertainment vermittelt wurden.
Hansa Ideal Entertainment haftet nicht für eigenverantwortliche Sach- und Körperschäden
des/der Tour Teilnehmer*in, sowie dem Verlust mitgeführter Gegenstände.
Bei Kooperationen mit weiteren Partner*innen (Restaurants, Limousinenservice, etc.)
gelten jeweils deren Stornierungsbedingungen.


14. Datenverarbeitung und Speicherung


Hansa Ideal Entertainment benötigt zur Umsetzung der vollen Leistung folgende
persönliche Daten aller Teilnehmer*innen (Vor und Zuname, E-Mail Adresse und eine
Handynummer zur etwaigen Kontaktaufnahmen am Tag der Tour).
Diese Daten werden mindestens bis zur Beendigung der Tour gespeichert und archiviert. Wünscht
der/die Kund*In die Löschung dieser Daten, muss er/sie dies Hansa Ideal Entertainment schriftlich
mitteilen, E-Mail an uns genügt.
Die Daten werden nicht weiterverkauft oder Dritten übergeben und dienen lediglich zur Umsetzung
der vollen Leistung, sowie zur statistischen Erhebung, Zwecks Verbesserung unserer Leistungen,
bzw. Corona-Rückverfolgung.
Es kann vorkommen, dass Ticketingpartner*innen bei denen der Kunde gebucht hat, die
angegebenen Daten nicht übermitteln.
In jedem Fall hat der/die Kund*in Verantwortung dafür zu tragen, dass die erforderlichen Daten an
Hansa Ideal Entertainment übermittelt werden. Hansa Ideal Entertainment übernimmt keine
Haftung für fehlende Kommunikation, seitens des Kunden, oder von Drittanbieter*innen im Falle
eines Tourausfalls.

 

15. Mitführung von Hunden / Mitnahme von Babys


Die Mitführung von Hunden ist bei uns unter folgenden Voraussetzungen erlaubt:
Bitte achten Sie darauf, dass der Hund die ganze Tour über angeleint ist und sich nicht
maßgeblich vom Halter entfernt.
Außerdem ist die Leine weitestgehend kurz zu halten, damit andere Passant*innen und
vor allem Gäste von uns nicht belästigt werden.
Sollte der Hund den Vortrag des Guides durch anhaltendes Bellen stören, bitten wir
darum, dass der Halter sich vorübergehend von der Gruppe trennt, um den Hund zu
beruhigen.
Wir sind große Hundefans und achten sehr auf artgerechte Haltung. Daher ist es z.B.
nicht erlaubt, Hunde in Taschen mitzuführen, oder das Tier übermäßig zu (ver)kleiden.
Wir weisen weiter darauf hin, dass wir eine übermäßig vermenschlichte (respektive
aggressive) Kommandoführung des Tieres ebenfalls nicht unterstützen.
Der Guide hat das Recht (und die Pflicht gegenüber dem Tier), den Halter im Zweifelsfall
zu ermahnen und/oder von der Tour auszuschließen, bzw. weitere Maßnahmen einzuleiten.
Die Mitführung anderer Tiere (z.B. Ratten, Reptilien oder Vögel) ist bei uns nicht erlaubt.
Die Mitnahme von Babys ist bei uns unter folgenden Voraussetzungen erlaubt:
Sollte das Baby den Vortrag des Guides durch anhaltendes Schreien stören, bitten wir
darum, dass der/die Schutzbefohlene sich vorübergehend von der Gruppe trennt, um
das Baby zu beruhigen.
Die Tour ist weitestgehend Barrierefrei. Kinderwagen können also Problemlos mitgeführt
werden. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel (Bus und Bahn) sind an Anfang und Ende der
Tour Barrierefrei.


16. Corona Bestimmungen


Der Gesetzgeber setzt die jeweils aktuellen Voraussetzungen für die Durchführung
unseres Angebots regelmäßig fest (siehe Sonderzusatz zu unseren AGB ́s).
Durch die abgeschlossene Buchung (Online-Bestellung oder Rechnungstellung bei
Gruppenbuchung) erkennt der Kunde auch diese automatisch mit an und verpflichtet sich,
für eine gewissenhafte Umsetzung bei sich und seinen Begleitern zu sorgen.
Dazu gehört auch die Übermittlung der Kontaktdaten aller Teilnehmer, evtl. über die LUCA App,
durch Einchecken am Startpunkt, oder per e-mail, vor Veranstaltungsbeginn.
Wir weisen darauf hin, dass Zuwiderhandlungen gegen die gesetzlichen Auflagen strafrechtliche
Folgen nach sich ziehen können.


Gerichtsstand für alle Belange aus diesen AGB ́s ist Hamburg.


Stand: 15.Juni 2021


© by Hansa Ideal Entertainment 2022